Easy-Limited.de - Logo Mail

Fragen? Hier finden Sie
schnell die Antworten.


Zurück

Könnten beglaubigte Unterlagen auch per Email verschickt werden?

Nein, weil es sich dabei dann um eine Kopie eines Originals handeln würde, die in dieser Form nicht akzeptiert wird, weil sie nicht fälschungssicher ist und manipuliert werden kann, etwa mit Bildbearbeitungssoftware.

Der elektronische Versand von beglaubigten Unterlagen wird in Deutschland nur dann akzeptiert, wenn die Ablichtungen von einem deutschen Notar stammen, der die Scans mit einer elektronischen Signatur versieht und der sich darüber hinaus für die Übereinstimmung der Kopie mit den Originalen verbürgt. 

Diese Vorgehensweise ist bei der Eintragung einer Gesellschaft bzw. einer Zweigniederlassung in das deutsche Handelsregister anzutreffen. Die Registergerichte nehmen nämlich seit geraumer Zeit keine Papierunterlagen mehr entgegen, sondern nur noch Unterlagen, die mit diesem elektronischen Verfahren (EGVP) von einem deutschen Notar einreicht werden. Voraussetzung ist dafür dann allerdings, dass dem Notar die beglaubigten Unterlagen im Original vorliegen.

Stichwörter: Dokumente